Was kann ich bei der Steuererklärung absetzen?

Als Arbeitnehmer kann man nur wenige der Ausgaben in der kanadischen Steuererklärung geltend machen und gegen die Steuern anrechnen.  Für einen typischen Work and Traveller in Kanada hier die Möglichkeiten:

Canada Employment Amount

  • Vergleichbar mit dem deutschen Arbeitnehmerpauschbetrag wird der employment amount automatisch angerechnet.
  • Jeder, der in Kanada Einkommen aus einem Angestelltenverhältnis hat, bekommt diese Werbungskostenpauschale.
  • Er steigt jedes Jahr und für 2020 liegt er bei $1,245.
  • Damit sollen die allgemein anfallenden Kosten der Arbeitnehmer ausgeglichen werden.
  • Belege sind hierfür nicht nötig.
  • Auch wenn du mehrere Jobs hattest, kannst du den employment amount nur einmal in Anspruch nehmen.
  • Der employment amount ist ein Jahresbetrag und wird nicht reduziert, auch wenn du nur einen Teil des Jahres in Kanada warst.

Employment Expenses

Sehr viele offizielle Infos dazu findet ihr >hier< auf der Seite der Steuerbehörde.

Voraussetzungen für die Anrechnung:

  • Du musst diese Ausgaben speziell für den Job haben
  • Der Arbeitgeber hat dir diese Ausgaben nicht erstattet.
  • Der Arbeitgeber muss das Formular T2200 Declaration of Conditions of Employment ausfüllen und dir aushändigen.
  • Anrechnung nur gegen Nachweis mit Rechnungen

Beispiele für Employment Expenses:

  • Kurse, die man für den Job machen muss
  • Wenn man das Auto oder das Handy für die Arbeit nutzen muss
  • Home Office, wenn man mindestens 50% der Arbeit zu Hause erledigen muss (Strom, Heizung, Miete anteilig)
  • Reisekosten (Flug und Hotel), wenn man für den Arbeitgeber reisen muss.
  • Papier-, Büro- und Schreibwaren  (z.B. Stifte, Druckertinte), die du nur für die Arbeit nutzt, nicht privat.
  • Fahrtkosten zur Arbeit können nicht abgesetzt werden.
  • Arbeitskleidung kann nicht abgesetzt werden. Ausnahme sind Handwerker, die sich die Werkzeuge selbst kaufen müssen.

Medical Expenses

Sehr viele offizielle Infos dazu findest du >hier< auf der Seite der Steuerbehörde.

  • Man kann nur Beträge absetzen, die über 3% des Gesamteinkommens im Steuerjahr liegen
  • Kosten, die von der eigenen Kranken- oder Auslandskrankenversicherung nicht übernommen wurden (z.B. Krankenhauskosten, Zahnarztkosten, verschreibungspflichtige Medikamente, Krücken nach einer Beinverletzung, uvm.)
  • Beiträge zur Auslandskrankenversicherung
  • Beiträge zur privaten Krankenversicherung

Viele Informationen zu diesem Thema >> hier << auf der Homepage des CRA und die vollständige Liste der Expenses >> hier <<.

Die “medical expenses” sind Teil der federal non-refundable tax credits. Das bedeutet, dass nur 15 % dieser Ausgaben steuerlich geltend gemacht werden können. Wenn man keine Steuern zahlen muss, haben die medical expenses keine Auswirkungen.

Ein einfaches Beispiel mit $10,000 Einkommen:

Medical expenses =  $200

  • Die 3% Selbstbeteiligung ist $300 ($10,000 x 3%)
  • Hier kann man keine medical expenses anrechnen, weil sie unter 3% des Einkommens sind. 

Medical expenses = $1,000

  • Die 3% Selbstbeteiligung ist $300 ($10,000 x 3%)
  • Man kann $700 medical expenses anrechnen ($1,000 – $300)
  • Von diesen $700 kann man $105 für die Steuern anrechnen. ($700 x 15%)

Moving expenses

Grundsätzlich kann man die im Jahr bezahlten Umzugskosten geltend machen, wenn Folgendes zutrifft:

  • du warst in Kanada “resident for tax purposes”. Non-residents können diese Kosten nicht geltend machen.
  • der Umzug erfolgt wegen der Arbeit oder wegen einem Vollzeitstudium an einer Universität, Fachhochschule oder einer anderen Bildungseinrichtung
  • Das neue Zuhause ist mindestens 40 Kilometer näher am neuen Arbeits- oder Studienort als das bisherige Zuhause
  • der Umzug erfolgt von einer Wohnung die du mietest oder besitzt. Für Work and Traveller zählt ein Umzug von einer staff accommodation in eine andere staff accommodation nicht. Gleiches gilt für den Wechsel von einem Hotel/Hostel/Airbnb in ein anderes Hotel/Hostel/Airbnb oder eine staff accommodation. Das alles sind keine richtigen Wohnungen.

Einige Beispiele für typische Umzugskosten:

  • U-Haul-Miete für den Umzug
  • Fahrzeugkosten wie Benzin für den Umzug
  • Verpflegung und Unterkunft während des Umzugs (Fahrt) ins neue Zuhause

Für die Fahrzeug– oder Verpflegungskosten kann man eine detaillierte Methode wählen, bei der man jeden einzelnen Beleg angeben muss, oder die vereinfachte Methode mit einer Pauschale.

Die Verpflegungspauschale für 2020 beträgt $23/Mahlzeit, maximal $69/Tag und Person.

Die Fahrzeugkostenpauschale wird kilometergenau berechnet und richtet sich nach der Provinz, in der die Reise beginnt. Die Liste mit den Kilometerpauschalen findest du >> hier <<. Wenn du zum Beispiel von Alberta nach BC umziehst, kannst du $0.47 pro genauem Kilometer zum neuen Wohnort berechnen.

Viele weitere Informationen zu diesem Thema >> hier << auf der Homepage der Steuerbehörde.

Du musst das Formular “Form T1-M, Moving Expenses Deduction” ausfüllen. Es ist Bestandteil der Online-Steuererklärung. Wenn du eine Papiererklärung einreichst, musst du dieses Formular ausdrucken und mit der Steuererklärung einsenden. Das Formular findest du >> hier <<.

Northern Resident Deduction

Sehr viele offizielle Infos dazu findet ihr >hier< auf der Seite der Steuerbehörde.

Als Anerkennung für die zusätzlichen Lebenshaltungskosten von denjenigen, die in abgelegenen Gebieten Kanadas leben, gewährt die kanadische Steuerbehörde CRA (Canada Revenue Agency) besondere Steuerabzüge, die Northern Resident Deduction.

  • Welche Voraussetzungen müssen erfüllt werden?
    Um sich zu qualifizieren, muss man mindestens 6 aufeinander folgende Monate in einer der vorgeschriebenen Zonen gewohnt haben.
  • Eine Wohnung ist eine komplette und separate Wohneinheit mit Küche, Bad, Schlafgelegenheit und privatem Eingang. Es kann sein: ein Haus, Apartment, Wohnwagen oder anderem ähnlichen Ort in dem eine Person in der Regel schläft und isst.
  • Eine Wohnung zählt auch, wenn der Arbeitgeber dich mietfrei wohnen lässt und die Nebenkosten bezahlt. Es kann nicht sein: Hostel, Hotelzimmer oder Zimmer in einer Pension.

Die tatsächlichen Abzüge, die man geltend machen kann, hängen davon ab, wo man lebt.
Die CRA hat zwei verschiedene “Zonen” bestimmt:

  • “Northern Zone” oder Zone A: Du darfst $11 pro Tag anrechnen
  • “Intermediate Zone” oder Zone B: Du darfst $5.50 pro Tag anrechnen

Alle Orte im Yukon, Nunavut und den Nordwest-Territorien befinden sich in Zone A.

>Hier< die Liste der Orte sortiert nach Provinzen.

Für die Northern Resident Reduction musst du das Formular T2222 Northern Residents Deductions ausfüllen, wo du den Zeitraum und deine Wohnadresse aus dem Norden eintragen musst.